Noch vor 5 Jahren verdiente ein Assistenzarzt in Westösterreich fast soviel, wie ein Facharzt in Wien/Ostösterreich

Verdienst Aktuelle Meldungen / Peter Grill

Das Westostgefälle beim Ärztegehalt hat sich seit Anfang 2015 stark verringert - wo man heute gut verdient, lesen Sie hier

Noch vor 5 Jahren verdiente ein Assistenzarzt in Westösterreich fast soviel, wie ein Facharzt in Wien/Ostösterreich

Das Westostgefälle beim Ärztegehalt hat sich seit Anfang 2015 stark verringert - wo man heute gut verdient, lesen Sie hier

In vielen Stelleninseraten liest man Kollektivvertragsbezüge, die grundsätzlich den Vorgaben des österreichischen Gesetzen als Bezugsangabe dienen, aber Auskunft über den tatsächlichen Bezug geben diese nicht. Wir von Peter Grill Ärztevermittlung nennen daher realistische Mindestgehälter als Jahresbruttogesamtbezüge, die alle wesentlichen Grundkomponenten enthalten und daher zwischen den Stellen einen guten Vergleich ermöglichen.

Will man es als Bewerber aber genau wissen, dann hilft nur eine Berechnung der Gesundheitseinrichtung auf Basis des vorgelegten Lebenslaufes. Denn die Unterschiede sind gewaltig und abhängig von:

  • zugrundeliegender Gehaltsordnung
  • Anrechnung von Vordienstzeiten
  • Dienstart
  • Anzahl und Lage der Dienste
  • Überstundenanzahl
  • Versicherung der Patienten
  • eingeschlagenem Fachgebiet
  • Region
  • etc.

Die Bruttojahresgesamtbezüge inkl. Dienste von Jungmediziner sind in der Regel nicht verhandelbar und liegen hierzulande bei 63.000 - 73.000 Euro; in Deutschland oftmals auch etwas darunter. Erst mit Dauer der Facharztaus-/weiterbildung steigt der Marktwert und mit etwas Verhandlungsgeschick kann man - allerdings ist das nur in Deutschland üblich - das Einkommen gegen Ende der Facharztweiterbildung bereits in Richtung Facharztniveau bringen.

<h4>Gut verdient man also in jenen Gesundheitseinrichtungen, bei denen die Gesamtfaktoren (siehe Aufzählung) passen. Das ist nicht signifikant abhängig von Ballungsraumen und von der Größe einer Einrichtung. Bei der Suche einer attraktiven Stelle helfen wir Ihnen gerne.</h4>

Hinweis: die Gehaltsangaben sind unverbindliche Schätzungen ohne Gewähr!

Keine News mehr verpassen?

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und bleiben so immer am neuesten Informationsstand.

Blogdetail Ansicht - zurück zu allen News