Oberarzt

21 May 2018
Fach- / Oberarzt (m/w) für Innere Medizin (Hämatologie und internistische Onkologie)

Land / Region: Westösterreich
Teilfachgebiet: Hämatologie und internistische Onkologie
Typ: Akut
Referenz: 10686094

Für unseren Kunden, ein Universitätsklinikum zwischen München und Linz / Österreich in bester Stadtlage mit allen denkbaren Kultur- und Freizeitangeboten suchen wir einen


Fach- / OBERARZT (m/w) für INNERE MEDIZIN (Hämatologie und internistische Onkologie)

oder mit einschlägiger Erfahrung in
HÄMATOLOGIE UND INTERNISTISCHER ONKOLOGIE
 
Besonderheiten:
1- Betreuung aller solider Tumoren und aller gutartigen und bösartigen Erkrankungen des blutbildenden und lymphatischen Systems
2- Exzellente Möglichkeiten im Bereich der basiswissenschaftlichen, trans­lationalen und klinischen Forschung
3- Verwirklichung der breitesten, patientenorientierten, ärztlichen Berufung
4- Hohe nationale und internationale Sichtbarkeit von Klinik und Forschung
 
Das Universitätsklinikum bietet für rund 650.000 Menschen ein erstklassiges medizinisches Angebot in einer landschaftlich reizvollen Umgebung mit zahlreichen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und großem kulturellem Angebot.
Die Universitätsklinik für Innere Medizin verfügt über 115 Betten und hat  ca. 40.000 Patientenkontakte im Jahr. Der  Schwerpunkt liegt im Bereich der Hämatologie und Onkologie inklusive autologer und allogener Stammzelltransplantation mit jeweiligen großen Ambulanzen und Tagesklinik (24 Betten), sowie Palliativmedizin (6 Betten).
Zudem ist die Klinik mit eigener Mannschaft für Rheumatologie sowie Infektiologie (inklusive HIV) und Tropenmedizin zuständig und fungiert diesbezüglich ebenso als Weiterbildungsstätte für die jeweilige Schwerpunktsbezeichnung zur Inneren Medizin. Der Bereich der Infektiologie verfügt über 4 Unterdruckbetten (Sicherheitsstufe 3).
 
Das onkologische Zentrum der III. Medizin ist die GRÖSSTE ONKOLOGIE Westösterreichs und eine der beiden größten Onkologien Österreichs und bietet spitzenmedizinische Versorgung. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit wird in 12 verschiedenen Tumorboards abgebildet. Die Klinik verfolgt das Ziel einer ganzheitlichen Betreuung von Tumorpatienten und bietet dafür u.a. auch Spezialambulanzen wie Lebensstilambulanz und Sexualmedizin an.
 
Die Klinik verfügt über 3 Laboratorien, darunter ein Molekularzytologisches Diagnoselabor mit modernster Tumordiagnostik, das Labor für Immunologische und Molekulare Krebsforschung sowie das Stammzellenlabor. Es werden zahlreiche große Biobanken geführt. Im Bereich dieser Laboratorien arbeiten derzeit 38 Mitarbeiter, davon alleine 21 Drittmittel-finanzierte Mitarbeiter. Es bestehen intensive nationale und internationale Kooperationen.
 
Die Klinik ist Referenzzentrum für Hämatologie und Internistische Onkologie, führt das Tumorregister des Landes Salzburg. Es ist ein international hoch anerkanntes Zentrum für klinische Studien der Phasen I-III im Bereich aller hämatologischer und solider Tumoren, wie z.B. Leukämien, Lymphomen, Brustkrebs, Tumoren des Gastrointestinaltraktes und des Kopf/Halsbereiches.
 
Stellenschlüssel: 1 Vorstand / 1 stv. Ober- / 13 Ober- / 3 Fach- / 1 Sekundar- /
 20 AssistenzärztInnen / 8 AllgemeinmedizinerInnen in WB
 
Geboten wird:
  • verantwortliche, spannende Aufgabe, medizinisch am aktuellsten Stand der Wissenschaft, in einem sympathischen und kollegialen Team, auf Basis hochgradig interdisziplinärer und interprofessioneller Zusammenarbeit
  • keine Blutabnahme etc., damit Konzentration auf die ärztliche Tätigkeit; z.B. der empathischen und erstklassigen medizinischen Betreuung von Krebspatienten
  • der Vorstand besitzt internationale Kontakte bzw.  Lehr- und Weiterbildungsberechtigungen an anderen Einrichtungendaher umfangreichste Möglichkeiten der Entwicklung, Vernetzung und sich bereits in jungen Jahren international zu etablieren, sowie an klinischen Studien / Forschungen teilzunehmen
  • Oberärzte können zusätzlich das Additivfach bzw. 2 weitere Additivfächer erwerben oder sich in weiterer Folge in einem Teilbereich (sub-)spezialisieren bzw. sich international, wissenschaftlich betätigen
  • Karrieregespräche und für Assistenzärzte ein Mentoren-System sind etabliert
  • 10 Fortbildungstage im Jahr; umfangreich Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, sowie Kostenbeteiligung; zahlreiche Weiterbildungen auch im Haus
  • Beteiligung an den Diensten (für Oberärzte 2 bzw. Assistenzärzte 3 Dienste im Monat), gute Überstunden- / Zeitaus­gleichsregelung
  • Fester Dienstort, feste Zuordnung, leistungsgerechte Bezahlung - üblicher Bruttojahresgesamt­bezug für die Oberarztstelle > € 100.000-120.000 – konkreter Bezug je nach Erfahrung / Qualifikation; breite Anerkennung ärztlicher Vordienstzeiten; unbefristetes Dienstverhältnis
  • Betriebskindergarten sowie öffentliche Kinderbetreuungseinrichtungen vor Ort
 
Gesucht wird einsatzbereite, belastbare und teamorientierte Persönlichkeit mit Interesse an der Inneren Medizin und deren Weiterentwicklung – bei OberärztInnen einschlägige Erfahrung in der Hämatologie und internistischen Onkologie.
Promotion erwünscht; Habilitation ist nicht Voraussetzung.
 
Sie haben Interesse an einer Tätigkeit im Bereich Onkologie in einer modern geführten Universitätsklinik, in der - ohne Paradigmen - Platz für die Entfaltung der eigenen Talente ist? Dann rufen Sie uns an!

Ihr Ansprechpartner

Name: Geschäftsführer - Peter Grill
E-Mail: grill@remove-this.petergrill.at
Telefon: +43 699 10752909

 Geschäftsführer - Peter Grill
Zurück zur Übersicht
Drucken

Bewerben Sie sich jetzt bei Peter Grill Ärztevermittlung...

...und wir unterstützen Sie bei Ihrer Karriere - die Vermittlung von passenden Stellen ist für Sie kostenfrei!

Wir sind für Sie direkt erreichbar über:

+43 732 671 500

Peter Grill Ärztevermittlung

+43 699 107 52 909

Peter Grill Ärztevermittlung
Steiglandweg 1/9
4060 Leonding/Austria

über dieses Bewerbungsformular...

Felder mit * sind Pflichtfelder.

 

Hinweis: durch Übermittlung Ihrer Bewerbung stimmen Sie der elektronischen Verarbeitung der Bewerbung zu. Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt - eine Weitergabe an Gesundheitseinrichtungen erfolgt nur nach Ihrer ausdrücklichen Zustimmung.