Quereinstieg Allgemeinmedizin

Aktuelle Meldungen / Peter Grill

In 24 Monaten zum Facharzt für Allgemeinmedizin; ein Weg aus der Hausarzt-Krise

Quereinstieg Allgemeinmedizin

In 24 Monaten zum Facharzt für Allgemeinmedizin; ein Weg aus der Hausarzt-Krise

Um dem zunehmenden Hausärztemangel zu begegnen, hat die dt. Bundesärztekammer vor einigen Jahren die Weiterbildung ‚Allgemeinmedizin für Quereinsteiger‘ eingeführt.

Der attraktive Quereinstieg in die Allgemeinmedizin ist für alle Fachärzte mit dt. Approbation möglich, die über einen Facharztabschluss mit mindestens fünfjähriger Weiterbildungszeit in einem Fachgebiet der unmittelbaren Patientenversorgung verfügen.

Absolviert werden kann diese 24-monatige Weiterbildung bei einem Hausarzt oder einem hausärztlich tätigen und dafür weiterbildungsbefugten Internisten in der jeweiligen Praxis. Für den Abschluss benötigt man neben dem Nachweis aller Weiterbildungsinhalte für Allgemeinmedizin, einen Kurs in psychosomatischer Grundversorgung und zu guter Letzt die Facharztprüfung für Allgemeinmedizin.

Die Weiterbildung ‚Allgemeinmedizin für Quereinsteiger‘ wird auch gefördert. Die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland – Pfalz beispielsweise fördert diese Ausbildung in der Höhe von monatlich 4.800 € bei Vollzeit, 3.600 € bei Teilzeit mit 75 % und 2.400 € bei Teilzeit mit 50 %.

Dieser Weg ist wohl europaweit der schnellste Weg zum Allgemeinmediziner.

Quelle: Hausarzt.digital

 

Keine News mehr verpassen?

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und bleiben so immer am neuesten Informationsstand.

Blogdetail Ansicht - zurück zu allen News